Kanzlei, Rechtsanwalt, Gießen
A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z |

Leichenschau

Nach dem Tod eines Menschen ist eine Leichenschau durchzuführen. Dies gilt auch für Totgeburten ab dem sechsten Monat.

Die Leichenschau ist nicht bundeseinheitlich geregelt; jedes Bundesland hat in seinem jeweiligen Bestattungsgesetz Vorschriften zur Leichenschau erlassen. In Hessen gilt das Friedhofs- und Bestattungsgesetz Hessen.

Durch die Leichenschau sollen allgemein Todeszeitpunkt, Todesart (natürlich/unnatürlich) und Todesursache festgestellt werden (§ 12 FBG Hessen). Ist eine Feuerbestattung beabsichtigt, muss eine zweite Leichenschau durchgeführt werden. Kommt die (äußerliche) Leichenschau zu keinem eindeutigen Ergebnis, ist eine → Obduktion durchzuführen.

Diese Website nutzt Cookies, um die bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Informationen