Kanzlei, Rechtsanwalt, Gießen

Aktuelles

17.11.2016
Junge Leute, die etwas bewegen, sind klasse

Geben Sie ihnen die Anerkennung, die sie verdienen!

Wer kennt junge Leute, die sich für andere oder eine tolle Sache einsetzen? Sollten diese Person Anerkennung erfahren, nicht zuletzt um andere zum Mitmachen zu bewegen? Dann machen Sie mit beim Ehrenamtpreis der Bürgerstiftung Mittelhessen. Neben der Anerkennung winkt dem Sieger sogar ein ... → mehr


16.10.2016
Rechtsanwalt Joachim Mohr im Hessischen Fernsehen

Hallo Hessen zum Thema "Was ist nach dem Todesfall zu tun?"

Am Dienstag dem 18.10.2016 wird unter anderem ein schwieriges Thema in der Sendung Hallo Hessen im Hessischen Fernsehen live von 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr behandelt. Was ist nach einem Todesfall zu tun? Welche gesetzlichen Vorschriften gibt es zu beachten? Welche wirtschaftlichen Schäden kön ... → mehr


05.10.2016
Die FOCUS Spezial Anwaltliste 2016 ist da

Rechtsanwalt Joachim Mohr ist demnach wieder einer der Top-Anwälte für Erbrecht

Rechtsanwalt Joachim Mohr zählt auch in diesem Jahr laut FOCUS wieder zu den Top-Rechtsanwälten für Erbrecht. Er ist damit einer von nur vier Fachanwälten für Erbrecht in Hessen, die diese Auszeichnung erhalten haben. ... → mehr


10.05.2016
Wenn Eltern weiter zahlen müssen …

Ausbildungsunterhalt für Zweit- oder Zusatzausbildung

Ein Kind hat gegen seine Eltern einen Anspruch auf Finanzierung einer angemessenen Berufsausbildung. Mit dieser Unterhaltspflicht auf Seiten der Eltern korrespondiert auf Seite des Kindes die Obliegenheit, die Ausbildung mit Fleiß und der gebotenen Zielstrebigkeit in angemessener und übli ... → mehr


02.05.2016
Scheidung als außergewöhnliche Belastung (bei der Einkommenssteuer)

Scheidungskosten von der Steuer absetzen

Die Scheidung einer Ehe kann in Deutschland nur durch eine Entscheidung des Familiengerichts erfolgen (§ 1564 BGB). Das gleiche gilt für die Durchführung des Versorgungsausgleichs. Damit entstehen bei jeder Scheidung zwangsläufig Gerichts- und Anwaltskosten. Diese haben &nda ... → mehr


21.04.2016
Zerrüttete Ehe – gemeinsames Grab?

Streit um die Totenfürsorge

Rechtliche Grundlagen der Totenfürsorge Der Begriff Totenfürsorge beschreibt das Recht und die Pflicht sich um den Leichnam eines Verstorbenen zu kümmern. Dementsprechend gehören nicht nur alle Fragen um Bestattung, Grabanlage und Grabpflege zur Totenfürsorge, sondern auch ... → mehr


14.04.2016
„Eltern haften für Ihre Kinder“?

Elterliche Aufsichtspflicht bei der Internetnutzung

Die umgangssprachliche Wendung „Eltern haften für ihre Kinder“ findet im Bürgerlichen Gesetzbuch eine gesetzliche Ausprägung. Nach § 832 I 1 BGB gilt: Wer kraft Gesetzes zur Führung der Aufsicht über eine Person verpflichtet ist, die wegen Min ... → mehr


05.04.2016
Was tun beim „Liebes-Aus“ …

Löschungsanspruch von Nacktbildern und Sexvideos

Heute verfügt jeder Besitzer eines Smartphones über eine vergleichsweise leistungsstarke Foto- und Filmkamera. Dementsprechend hat sich auch das Nutzerverhalten geändert: Während im Zeitalter der Analogaufnahmen noch bewusster fotografiert bzw. gefilmt wurde – Filmmaterial ... → mehr


30.03.2016
Steigende Lebenserwartung – steigender Bedarf

Elternunterhalt - wenn die Kinder zahlen müssen …

Mit dem Thema „Unterhalt“ verbinden große Teile der Bevölkerung nur die Unterhaltspflichten von Eltern gegenüber ihren Kindern sowie die Unterhaltspflichten von (Ex-)Eheleuten untereinander. Diese Unterhaltstypen treten auch in der Praxis am häufigsten auf. Als eher ... → mehr


24.03.2016
Anforderungen an die Errichtung eines Nottestaments

Wirksamkeit des Drei-Zeugen-Testaments

Die Errichtung eines Testaments erfolgt in aller Regel entweder zur Niederschrift vor einem Notar (sogenanntes öffentliches oder notarielles Testament, § 2232 BGB) oder durch die eigenhändige Niederschrift der letztwilligen Verfügung (sogenanntes eigenhändiges oder priv ... → mehr


Diese Website nutzt Cookies, um die bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Informationen